H 101   Passagierschiff Cap Arcona
     
   

Lüa 150 mm, Breite 24 mm, Gewicht 210 Gramm

Grope - Modell mit Flaggstock und Kennung

 

1935 - 1937  

HG, BP "CAP ARCONA WIKING-MODELL D.R.G.M.", dreizeilig. Rumpf schwarz, alle Decks holzfarbig, 2 Drahtmasten mit Kreuzrah, vorn 4, hinten 2 Ladebäume, Flaggstock. Einseitige Kennung steuerbords und das Spielfeld hds. Rettungsboote seitlich rot, Schornstein in Farben der Hamburg-Süd. Bullaugen auch im Rumpf

1936 - 1938   Wie vor, Unterdeck holzfarbig, Oberdeck weiß
1938 - 1940  

Rumpf schwarz, Unterdeck braun, Oberdecks weiß, Rettungsboote schwarz. Seitenfenster, Bullaugen, Spielfeld und Kennung AZB. Die Bullaugen im Rumpf sind entfallen. Die Zahl der Ladebäume nimmt ab. Die Rah an den Masten kann fehlen, dafür dann wiederum mehr Ladebäume. Auch mit Gaffel

1941 - 1944   Tarnausführung, grau/dunkelgrau wolkig und eckig
1947 - 1948  

HG, BP auch (schwer erkennbar) fast vollständig gelöscht, Rumpf schwarz, alle Decks weiß, 2 Drahtmasten, auch mit Ladebäumen, ohne Flaggstock. Diese Ausführung wohl nur als Exportmodell unter der Bezeichnung "Passagierdampfer 20.000 BRT 3 Schornsteine"

1948 - 1950  

HG, BP "WIKING-MODELL", Rumpf schwarz, Decks weiß, 2 Drahtmasten, auch mit Ladebäumen, ohne Flaggstock. Fenster und Bullaugen AZB, letztere in grösseren Abständen. Detailbemalung wie z. B. Oberlichter entfällt. Die Farben sind, wie so oft in dieser Zeit, von schlechter Qualität.

1984 - 1991  

NG Grope, BP "WIKING-MODELL", Rumpf schwarz, Decks weiß und in grau über alles. 2 Drahtmasten, mit und ohne Flaggstock, mit und ohne Kennung AZB

   

Die Car Arcona, drittgrösstes Schiff der damaligen Handelsflotte nach Bremen/Europa und Flaggschiff der Hamburg-Süd, hat als Wiking-Modell einige Besonderheiten zu bieten. 1935 bereits mit Bodenprägung erschienen, damit eines der ersten Modelle überhaupt durchgehend mit BP. Die braune Farbgebung der Decks ist identisch mit der von Bremen/Europa. Die Arcona wurde von Wiking bis zum Ende der Schifsproduktion angeboten, die Form dabei nicht verändert, von der BP abgesehen.

Wie bei anderen Modellen auch wurde es, lediglich farblich verändert, zur Darstellung andere Schiffe verwendet, hier für die "Paris", Nr. 345, welches bei H. nicht aufgeführt ist.